Vergleich - Askanisches Quartier GmbH - Vergleiche Versicherungen
Versicherungen

Vergleich

Transportversicherung im Kundenauftrag

Der Umzugskunde entscheidet über die Höhe der Versicherungssumme und kann selbst wählen nach Zeit- oder Neuwert (Wiederbeschaffung)
Das zu transportierende Umzugsgut ist gegen alle Gefahren versichert. Dies gilt auch dann, wenn den am Transport Beteiligten grobe Fahrlässigkeit unterstellt werden kann.

Der Umzugskunde hat im Falle eines Schadens Anspruch auf Erstattung der Reparaturkosten, im Fall eines Totalschadens bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme.

Bruch leicht zerbrechlicher Gegenstände (Glas, Porzellan) sowie Antiquitäten sind bis zu 25 % der gewählten Versicherungssumme prämienfrei mitversichert. Höherwerte können zusätzlich versichert werden.

Gesetzliche Haftung des Frachtführers

Die Höchsthaftung des Frachtführers gemäß Handelsgesetzbuch HGB § 451 ff. beträgt 620 €/m³. Ersatz wird nur zum Zeitwert geleistet.

Der Umzugsspediteur haftet nur dann, wenn ihm der Auftraggeber ein Verschulden nachweisen kann. Haftungsfreiheit besteht u.a. bei einem unverschuldeten Unfall sowie Brand-, Sturm- oder sonstigen Elementarereignissen.

Sofern sich ein Verschulden für den Möbelspediteur nachweisen lässt, haftet er für die Reparatur. Sofern eine Reparatur ausgeschlossen ist (Totalschaden), gilt der Zeitwert der beschädigten Sache, höchstens 620 €/m³.

Auch hier gilt eine Ersatzpflicht des Spediteurs nur dann, wenn den am Transport Beteiligten ein Verschulden nachgewiesen werden kann.